Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Zum aktuellen GWG-Skandal schreibt DIE LINKE. Gladbeck:

Absurdistan ist überall

GWG - Gladbecker Wohnungsbaugesellschaft mbH, das ist eine jahrzehntelange Kette von Finanzskandalen und Schiebereien. "Egal", könnte man sagen, "ist ja eine GmbH". Doch wenn man weiß, dass die Stadt Gladbeck mit über 90 % Hauptanteilseigner ist, dann geht es nicht um anonyme Finanziers, die sich gegenseitig abzocken, sondern um Volksvermögen, also Geld, das uns allen gehört.

Weiter

ARGE-Bescherung

Betroffene müssen Softwareproblem der Agentur ausbaden

Viele Langzeitarbeitslose werden von der ARGE ohne Geld in den Weihnachtsmonat Dezember geschickt werden. Als Grund für die existenzbedrohliche Sperre wird ein Softwareproblem in Nürnberg genannt. Für Service-Probleme der Agentur haften ihre "Kundinnen" und "Kunden". Dieses Service-Verständnis ist für die ARGE offenbar selbstverständlich.

Weiter

Weltspartag 2007: Umverteilung von unten nach oben stoppen!

Zum Weltspartag am 30. Oktober 2007 äußert sich der Stadtverbandssprecher DIE LINKE. Gladbeck, Rüdiger Jurkosek:

4,5 Billionen (4.500 Milliarden!) Euro sind im Umlauf. Die Hälfte davon steckt in den Taschen von 10 Prozent der Bevölkerung. Die Kluft zwischen arm und reich wird immer größer.

Weiter

„Düsseldorf wir kommen!“

Gladbecker Delegierte auf Gründungsparteitag der neuen Linken NRW:
„Düsseldorf wir kommen!“

Der Gladbecker Ralf Michalowsky (57) wurde auf dem nord-rhein-westfälischen Gründungs-Landesparteitag der Linken am Wochenende in Gladbeck wieder in den Landesvorstand gewählt. Seine Wahl erfolgte schon im ersten Wahlgang mit einem überwältigenden Stimmergebnis - nur zwei von 21 Kandidaten schafften das.

Weiter

Familien- und Kinderarmut bekämpfen

Viele Familien haben heute nicht die ausreichenden Mittel für sich und ihre Kinder. Die meisten Eltern bemühen sich stets für ihre Kinder zu sorgen und verzichten selbst auf vieles. Wenn von Kinderarmut gesprochen wird, dann bedeutet das, dass es viele arme Familien gibt.

Weiter

Weichen falsch gestellt - Kinder auf dem Abstellgleis

Alles wird gut, so liest man es in den Presseerklärungen von Frau von der Leyen, doch die Realität in unserem Land sieht anders aus.

Weiter

DIE LINKE. Gladbeck gegründet

Am Dienstag wurde der Stadtverband Gladbeck der Partei DIE LINKE offiziell gegründet. Nach der Gründungsversammlung am 19. August 2007 im Kreis Recklinghausen werden nun in allen Kreisstädten die Mitglieder über die Gründungen entscheiden. Auf einer gut besuchten Mitgliederversammlung wurde in Gladbeck am 21.8. über die Aufgaben auf kommunaler Ebene diskutiert und die Gründung des Stadtverbandes einstimmig beschlossen.

Weiter

Schulgottesdienst: Schwänzen erlaubt!

IBKA-Landessprecher Rainer Ponitka beklagt, dass Schülerinnen und Schüler sowie die erziehungsberechtigten Eltern häufig nicht darüber aufgeklärt würden, dass die Teilnahme am Schulgottesdienst freiwillig ist. Auch werde oft nicht darüber informiert, dass eine Abmeldung vom Religionsunterricht jederzeit möglich ist.     

Weiter

Junge Union auf historischen Abwegen

DIE LINKE. Gladbeck zum offenen Brief der Jungen Union NRW an die Kreisverbände DIE LINKE., in der DIE LINKE. als linksextremistische Partei bezeichnet wird, die die  Verantwortung für Mauerbau, Schießbefehl und Terrorisierung der gesamten DDR-Bevölkerung durch die Stasi trägt!

Weiter

40 Schlapphüte kommen nach Gladbeck - DIE LINKE. schreibt keine Protokolle

Ab sofort Arbeitserleichterung für DIE LINKE.Gladbeck

Sie haben es schon mitbekommen, die Polizei im Kreis Recklinghausen und der Stadt Bottrop wird umstrukturiert. Im Zuge dieser Maßnahme hat Gladbeck das zweifelhafte Glück, dass der gesamte Verfassungsschutz des Kreise RE mit 40 Stellen hier angesiedelt wird.

Weiter

Gründungsdokumente auch in Brailleschrift

Einen besonderen Service für sehbehinderte bietet DIE LINKE an. In der Bundesgeschäftsstelle der Linkspartei.PDS liegen die Gründungsdokumente für die Partei DIE LINKE in Brailleschrift vor. Sehbehinderte Genossinnen und Genossen, Sympathisantinnen und Sympathisanten können Bestellungen abgeben unter Telefon 030 – 24 009 236 oder unter kiz@die-linke.de

Die Gründungsdokumente gibt es auch in einer maschinengelesenen Audiofassung. Bei Bedarf kann eine CD mit den entsprechenden MP3-Dateien per Telefon unter 030 - 24 099 509 oder per eMail bei kiz@die-linke.de bestellt werden.
 

Protest am 8. August in Düsseldorf

DIE LINKE will - wenn nötig - das Personalvertretungsgesetz in 2009 und 2010 zum Wahlkampfthema machen

"Seit an Seit" mit den Beschäftigten des öffentlichen Dienstes und den Gewerkschaften des DGB will DIE LINKE. Gladbeck am 8. August gegen die geplante Änderung des Landespersonalvertretungsgesetzes vor dem nordrhein-westfälischen Landtag in Düsseldorf demonstrieren, während im Landtag die Anhörung der Verbände stattfindet. Die NRW-Linken rufen landesweit ihre Mitglieder auf, sich dem Protest anzuschließen. 
 
Weiter

WASG Gladbeck beim Gründungsparteitag „DIE LINKE.“ in Berlin dabei

Als Delegierte der Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit (WASG) fährt der Gladbecker Sprecher Rüdiger Jurkosek am Wochenende zum Gründungsparteitag nach Berlin, um die neue Partei „DIE LINKE.“ aus der Taufe zu heben.

Weiter

„DIE LINKE.“ formiert sich auch in Gladbeck

WASG Bundesparteitag macht Weg frei für eine Parteineugründung

Die Delegierten und zahlreiche Interessierte des Stadtverbandes Gladbeck der Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit (WASG) sind mit dem Ergebnis der Bundesparteitage von WASG und Linkspartei zufrieden. Beide Parteien tagten am Wochenende getrennt in den Dortmunder Westfallen-Hallen. 
 
Weiter

Überschuldete Privatpersonen in Gladbeck

WASG und Linkspartei für Präventionsprojekt in Schulen und Betrieben

Ein Pressebericht in den letzten Tagen war für die Gladbecker WASG und die Linkspartei ein erneuter Anlass, über die zunehmende Überschuldung von Privathaushalten nachzudenken. Die Verschuldungsquote bei Privatpersonen liegt im Kreis Recklinghausen bei 4,3 % liegt. Gladbeck hat die höchste Arbeitslosenquote im Kreis Recklinghausen, deshalb liegt die Gladbecker Verschuldungsquote vermutlich höher als der Schnitt des Kreises.

Weiter

Gefährdete Jobs durch Rente mit 67

Millionen von Jobs sind bedroht. Für Jüngere. Oma und Opa schuften bis 67 und die Enkel sind arbeitslos. Soll das die Zukunft sein? Regierung, Medien und Wirtschaft wollen Alt und Jung gegeneinander ausspielen, so die WASG Gladbeck. Dagegen will sich die WASG gemeinsam mit den Gewerkschaften wehren!

Weiter


Die Linke. Gladbeck "Mittendrin"

Fraktions- und Parteibüro

Lambertistr. 7

45964 Gladbeck-Mitte

(Fußgängerzone neben Café Creme)

Tel. 0 20 43 - 3 78 22 40

 

Öffnungszeiten:*

Montag:    10:00 Uhr - 12:30 Uhr

Mittwoch: 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag:     15:00 Uhr - 17:00 Uhr

 

Sozialberatung durch einen Anwalt:*

Mittwoch: 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

Fraktionssitzung:*

Mittwoch: 18:00 Uhr

*(alle Termine nur außerhalb der NRW-Ferienzeiten)

Jetzt Mitglied werden!