Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Mai 2014 Europawahl!

DIE LINKE. im Europäischen Parlament

Unser Europawahlprogramm

Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament am 7. Juni 2009 konnte DIE LINKE. ihr Ergebnis von 2004 um 1,4 Prozentpunkte verbessern und erzielte bundesweit solide 7,5%. Für die Partei DIE LINKE. werden vier Frauen und vier Männer auch in Zukunft für ein friedliches, soziales, demokratisches und solidarisches Europa kämpfen: Lothar Bisky, Cornelia Ernst, Thomas Händel, Jürgen Klute, Sabine Lösing, Helmut Scholz, Sabine Wils und Gabi Zimmer.

Grundlage der Arbeit der Linken im Europäischen Parlament ist die Politische Plattform der GUE/NGL und das am 28. Februar 2009 in Essen verabschiedete Europawahlprogramm.
 
Gemeinsam für ein besseres Europa!
Die GUE/NGL Fraktion
 
Die Abgeordneten bilden Fraktionen. Sie verbinden sich nicht nach Staatsangehörigkeit, sondern entsprechend ihrer jeweiligen politischen Richtung. Die Europaabgeordneten der LINKEN gehören der Konföderalen Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordischen Grünen Linken (GUE/NGL) an. Lothar Bisky wurde 2009 zum neuen Vorsitzenden der Fraktion gewählt.
 
Das etwas sperrige Kürzel GUE/NGL steht übrigens für den französischen Namen "Gauche Unitaire Européenne" und die englische Bezeichnung "Nordic Green Left". In ihr haben sich 34 Europaabgeordnete aus 12 europäischen Mitgliedstaaten und 17 Parteien zusammengeschlossen.
 
Zur Bildung einer Fraktion sind mindestens 25 Abgeordnete erforderlich, und in jeder Fraktion müssen Abgeordnete aus wenigstens einem Viertel der Mitgliedsstaaten vertreten sein. Eine Mitgliedschaft in mehreren Fraktionen ist nicht möglich.
 
Der Standpunkt der Fraktion wird durch Absprache innerhalb der Fraktion festgelegt, wobei kein Mitglied zu einer bestimmten Stimmabgabe verpflichtet werden kann.
 
Auf den Internetseiten der GUE/NGL Fraktion finden Sie weitere Informationen!
 
Hier geht's zur GUE/NGL Website!