Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Olaf Jung

Rückfragen zur Antwort des BM zur Fahrbahnsanierung der B224

im Zuge der geplanten Instandsetzungsmaßnahmen an der Fahrbahndecke der B224 sollen nach der Antwort auf unsere Anfrage vom 06.06.2019 die Ampelanlagen auf Gladbecker Stadtgebiet für die Dauer der Arbeiten außer Betrieb gesetzt werden. Durch die Maßnahmen soll erreicht werden, dass der Verkehrsfluss beschleunigt wird und für den Durchgangsverkehr keine Notwendigkeit besteht auf Gladbecker Stadtstraßen auszuweichen.

Wir bitten in diesem Zusammenhang um Beantwortung folgender Fragen:

  • Welche Ampelanlagen auf Gladbecker Stadtgebiet sollen während der Bauarbeiten abgeschaltet werden?
  • Wie soll in dieser Zeit die Zufahrt von den städtischen Straßen auf die B 224 und umgekehrt erfolgen?
  • Wie soll gewährleistet werden, dass Fußgänger und Radfahrer während der Bauarbeiten die B224 sicher queren können?

zurück


 

Ulrich Roland

Antwort des Bürgermeisters:

Ich komme zurück auf Ihre Fragen im Zusammenhang mit der geplanten Fahrbahnsanierung der B224 auf Gladbecker Stadtgebiet. Zunächst weise ich darauf hin, dass die Verantwortung für die o. g. Straßenbaumaßnahme beim Landesbetrieb Straßen.NRW liegt. Insofern habe ich Ihre Fragen mit der Bitte um Stellungnahme an den Landesbetrieb weitergeleitet.

Aufgrund der mir vorliegenden Rückmeldung beantworte ich Ihre Fragen zusammenfassend wie folgt:

Fragen 1, 2 und 3:

Im Rahmen der Fahrbahndeckenerneuerung der B224 auf Gladbecker Stadtgebiet werden an den beiden Wochenenden von Freitag, 02.08.2019 ab 18.00 Uhr bis Montag, 05.08.2019 um 5.00 Uhr und am Freitag, 09.08.2019 ab 20.00 Uhr bis Montag, 12.08.2019 um 5.00 Uhr die Ampelanlagen Phönixstraße/Bohmertstraße, Schützenstraße und Goethestraße/Steinstraße außer Betrieb gesetzt.

Als Ersatz wird vor der Deaktivierung dieser Anlagen an der Einmündung Schützenstraße/B224 eine Baustellenampel aufgestellt. Diese ist auf die geänderten Fahrbeziehungen zugeschnitten und auch mit einer Fußgängerampel ausgestattet.

Für die Erneuerung der Fahrbahndecke verläuft der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen auf nur einer Richtungsfahrbahn. Die Baustellensignale werden für diese neue Fahrsituation entsprechend ausgestattet und programmiert. An der Kreuzung Bohmertstraße/Phönix- straße/B224 wird zusätzlich eine mobile Fußgängerampel aufgebaut. Somit ist sichergestellt, dass die Fußgänger während der Bauarbeiten die B224 an zwei Stellen gefahrlos queren können. Eine Querung im Bereich der Goethe-/Steinstraße ist nicht vorgesehen. Dort erfolgt eine Umleitung für Fußgänger über den Festplatz bzw. für den Kfz-Verkehr über die Hörster Straße.

Die Zufahrt von den städtischen Straßen auf die B224 und umgekehrt erfolgt über die Baustellenampel an der Schützenstraße/B224 sowie die nicht abgeschaltete Ampelanlage an der Kreuzung Europastraße/B224.

zurück


 


Anfragen 2019

Anfragen 2018

Anfragen 2017

Anfragen 2016

Anfragen 2015

Anfragen 2014

Archiv