Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Olaf Jung

Nachfrage zur Steinstraße 72

Am 22.05.2019 hat sich die Ratsfraktion DIE LINKE. Gladbeck mit einer Reihe von Fragen zur Immobilie Steinstraße 72 an Sie gewandt.

Der Bauzaun ist mittlerweile in Stand gesetzt, an den Brüstungen der Laubengänge werden aktuell Arbeiten durchgeführt. Dabei werden Bohrungen erstellt, aber ohne jegliche Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Staubes in die Nachbarschaft. Allein aufgrund des Baujahres des Gebäudes können möglicherweise vorhandene Gefahrenstoffe wie Asbest u.a. vermutet werden.

In Ihrer Antwort vom 29.05.2019 geben Sie an, dass der erste und der zweite Rettungsweg baulich durch ein Sicherheitstreppenraum gesichert ist.

Außerdem wird im Gebäude Steinstraße 72 mittlerweile ein Hotel-Betrieb geführt (https://mein-monteurzimmer.de/117256/monteurzimmer/gladbeck-2-u-3-zimmerwohnung).

Daher ergeben sich weitere Fragen:

  • Wie werden alle Anforderungen der SBauVO NRW für Sicherheitstreppenräume im Gebäude Steinstraße 72 erfüllt und wie können Bewohner diese Rettungswege erreichen, wenn der Weg über die Laubengänge, etwa durch Feuer, blockiert ist?     
  • Wann und von wem wurde die Sicherung gegen betreten der Balkone aufgehoben und wie werden neue Mieter und Hotelgäste über das Nutzungsverbot der Balkone informiert?
  • Liegen der Stadt Gladbeck Gutachten über Gefahrenstoffen im Hochhaus Steinstraße 72 vor? Falls ja, wie ist das Ergebnis des Gefahrenstoff-Gutachtens und gibt es daraus Auflagen für die aktuellen Bauarbeiten?
  • Ist von der Stadt Gladbeck ein Hotelbetrieb im Gebäude Steinstraße 72, der Räume als Monteur-Zimmer vermietet, genehmigt worden? Ist der Bestandsschutz des Gebäudes durch diese Nutzungsänderung berührt, welche zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen sind bei solcher gewerblichen Nutzung noch zu beachten und werden diese eingehalten?
  • Liegen die Pläne der Flucht- und Rettungswege in allen Etagen und auf allen Fluchtwegen vor und sind die Beschilderungen nach ASR A1.3 vollständig, sind die Wohnungen und Hotelräume mit Rauchmeldern ausgestattet, ist die Notbeleuchtung funktionstüchtig und ist der Sammelplatz ausgeschildert und allen Mietern, Hotelgästen und Besuchern bekannt?
  • Sind ausreichend geprüfte, und geeignete Feuerlöscher auf allen Etagen und im Keller vorhanden?
  • Werden alle Brand- und Rauchschutztüren gewartet und geprüft, liegen die Wartungsbücher vor, die die einwandfreie Funktion bestätigen?
  • Entsprechen die Geländer- und Brüstungshöhen in allen Stockwerken des Gebäudes Steinstraße 72 der Bauordnung NRW?
  • Liegen der Stadt Gladbeck Gutachten zum Brandschutz im Hochhaus Steinstraße 72 vor? Falls ja, wie ist das Ergebnis des Brandgutachtens und welche Auflagen für den Betreiber ergeben sich daraus?
  • Werden die Anforderungen an den Brandschutz durch die Bauaufsichts- und Bauordnungs-Ämter überprüft, protokolliert und dokumentiert, welche Mängel wurden dabei festgestellt? 

Anfragen 2019

Anfragen 2018

Anfragen 2017

Anfragen 2016

Anfragen 2015

Anfragen 2014

Archiv