Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen 2019


 

Olaf Jung

In Gladbeck ticken die Uhren langsamer - viel langsamer

Die Ratsfraktion DIE LINKE begrüßt, dass der Vorschlag, den sie im April 2015 zusammen mit ABI in den Jugendhilfeausschuss gebracht hat, die Kita-Anmeldung auch online möglich zu machen, endlich angegangen wird. Vor vier Jahren gab es im Ausschuss noch einen riesigen Aufschrei in Anbetracht des angeblich "chaotischen" Vorschlags der Linken. Aber mittlerweile lassen sich die Wünsche der Bürger nicht mehr ignorieren.

weiterlesen


 

Olaf Jung/Ralf Michalowsky

Von den LINKEN schon vor sieben Jahren vorgeschlagen - Navis für LKW ändern

Aktuell finden die Ruhrkonferenzen zu verschiedenen Themenbereichen statt. Im Bereich Mobilität werden dort 14 Vorschläge gemacht, die möglicherweise realisiert werden sollen. Unter anderem wird im Punkt 1 ein Ruhr-Navigator vorgeschlagen. Die Navigation von LKW soll so programmiert werden, dass sie ohne Staus durch das Ruhrgebiet fahren können und auch keine Staus auslösen.

weiterlesen


 

Olaf Jung

Europa nur solidarisch!

DIE LINKE. Gladbeck lädt alle Gladbeckerinnen und Gladbecker zu einer Informationsveranstaltung zur Europawahl 2019 am Mittwoch, den 22. Mai 2019 um 18.30 Uhr im Mittendrin, Lambertistraße 7 ein.

Die Probleme, die die Menschen in Europa beschäftigen sind in fast allen EU-Staaten die gleichen. Die zunehmende soziale Ungerechtigkeit macht an nationalen Grenzen nicht halt.

weiterlesen


 

Olaf Jung

Rechtlich Betreute müssen unverzüglich über ihr Wahlrecht informiert werden – Eintragung in Verzeichnisse notwendig

LINKE, Grüne und FDP haben gemeinsam und erfolgreich vor dem Bundesverfassungsgericht mit einem Eilantrag durchgesetzt, dass auch rechtlich Betreute an den EU-Wahlen am 26. Mai teilnehmen dürfen. Die Bundesregierung aus CDU und SPD wollte dies verhindern. 

Allerdings gibt es immer noch Hürden und Handlungsbedarf. 

weiterlesen


 

Rüdiger Jurkosek

Rechte bedrohen Die Linke. auf Facebook

Die Ankündigung einer Vortragsveranstaltung der LINKEN mit dem Titel: "Alles was rechts ist... - DIE LINKE informiert über die "Neue Rechte" im Ruhrgebiet" hat jetzt dazu geführt, dass die LINKE bedroht wird. 

Stadtverbandssprecher der LINKEN, Rüdiger Jurkosek: "Unter unserer Facebookwerbung finden sich Kommentare wie "könnt und wollt ihr einen Bürgerkrieg verantworten und provozieren .??" und ...

weiterlesen ...


 

Olaf Jung

Alles, was rechts ist ...

DIE LINKE informiert über die "Neue Rechte" im Ruhrgebiet

Über neuere Entwicklungen in der rechtsextremen Szene im Ruhrgebiet und drumherum - Gruppen, Organisationen und deren Verbindungen - wird auf Einladung der Gladbecker LINKEN der 62jährige Essener Max Adelmann referieren. Der parteilose Adelmann engagiert sich seit neun Jahren im Anti-Rechts-Bündnis "Essen stellt sich quer", ist seit 2014 der Sprecher des Bündnisses und gilt als profunder Kenner der rechten Szene des Ruhrgebietes.
weiterlesen ...


 

Olaf Jung

Gefährdet die Braucker Haldenwelt die Energiewende?

Infoveranstaltung der Ratsfraktion DIE LINKE. Gladbeck

In den „Braucker Alpen“ und besonders auf der Mottbruchhalde wird seit Jahren ein neues Naherholungsgebiet geplant. Im Rahmen der Internationalen Gartenausstellung, die 2027 im Ruhrgebiet stattfindet, können sich Möglichkeiten ergeben diese ehemaligen Industrielandschaften für die Bürger zu entwickeln. Durch die Genehmigung einer großen Windenergieanlage auf der Mottbruchhalde, die der Kreis Recklinghausen im Februar ausgesprochen hat, steht die positive Entwicklung der Braucker Haldenlandschaft auf der Kippe. 

weiterlesen


 

Olaf Jung

Der erste Stein fehlt in der Mauer

In Sachen Mottbruchhalde begeht die SPD gemeinsam mit dem Bürgermeister einen expliziten Rechtsbruch, indem sie aus Protest gegen das geplante Windrad die noch unter Bergaufsicht stehende Halde begehen. Herr Musiol ist nicht mit dabei, er hält stattdessen dem Landrat wegen dessen unzumutbarer Windradgenehmigung die Stange.

weiterlesen


 

Olaf Jung

Hartz-IV Sanktionen: Viele Betroffene in Gladbeck

Sozialleistungen sind keine Almosen, die man den Betroffenen wie ungezogenen Kindern das Taschengeld kürzen darf. Hier geht es um soziale Rechte in unserer Gesellschaft. Diese Rechte werden durch die Sanktionen verletzt, um die Menschen in miese und schlecht bezahlte Arbeit zu zwingen. In Gladbeck haben die Sanktionen die Würde von Hunderten verletzt. In den Jahren 2016 und 2017 wurden etwa tausend Sanktionen verhängt, davon 78 Prozent nur wegen so genannten Meldeversäumnissen.

weiterlesen ...


 

Olaf Jung

Völlig ungeeigneter Standort

Fast allen Gladbecker Lokalpolitkern ist klar, dass sich die Pläne für die Mottbruchhalde als Standort zur Durchführung der Internationalen Gartenausstellung (IGA) 2027 und der Bau einer Windkraftanlage auf dem Haldentop nicht zur Deckung bringen lassen. Die möglichen Gewerbesteuereinnahmen durch die Stromerzeugung würden weit hinter dem Mehrwert einer Landmarke mit touristischer Freizeitnutzung zurückfallen. Nur die Grünen in Gladbeck werten das Windrad auf der Halde als positives Symbol für einen geglückten Strukturwandel. Dabei manifestiert sich, in der Art und Weise wie diese Anlage durchgesetzt wurde, das genaue Gegenteil.

weiterlesen ...


 

Olaf Jung

Die LINKE bedauert das Scheitern des Radschnellweges Mittleres Ruhrgebiet

Die Stadt Bottrop bekommt eine Radschnellwegverbindung nach Essen. Die Fortführung des Radschnellwegs nach Norden über die Gladbecker Straße ist dafür keine Voraussetzung. Die Verbindung nach Gladbeck kann als attraktive Radvorrangroute hergestellt werden. Dies ist das Ergebnis eines gemeinsamen Abstimmungsgesprächs zum Radschnellweg Mittleres Ruhrgebiet zwischen dem NRW-Verkehrsministerium, den Städten Gladbeck, Bottrop und Essen sowie dem Regionalverband Ruhr (RVR) und der Bezirksregierung Münster. 

weiterlesen ...


Pressemitteilungen 2019

Pressemitteilungen 2018

Pressemitteilungen 2017

Pressemitteilungen 2016

Pressemitteilungen 2015

Pressemitteilungen 2014

Archiv