Zum Hauptinhalt springen
Olaf Jung

Windrad auf der Mottbruchhalde

Die Ratsfraktion DIE LINKE. Gladbeck bittet folgenden Tagesordnungspunkt auf die TO der Ratssitzung am 14.02.2019 zu setzen:

„Windrad auf der Mottbruchhalde“

Der Kreis Recklinghausen hat der STEAG Tochter Mingas Power mit Schreiben vom 11.02.2019 die Genehmigung erteilt auf dem Top der Mottbruchhalde ein 199 Meter hohes Windrad zu errichten.

Die Verwaltung wird gebeten zu berichten wie es dazu kommen konnte, dass trotz der Bemühungen der Stadt Gladbeck gegen das Windrad auf dem höchsten Punkt der Stadt vorzugehen, diese Genehmigung durch den Landrat erteilt werden konnte. Weiter soll erläutert werden, welche Auswirkungen dieses Windrad für die Entwicklung der Haldenlandschaft Brauck, den geplanten Sportpark Mottbruch und den Erwerb der Mottbruchhalde, sowie weiterer Halden der RAG in Brauck durch den RVR hat.

Die Verwaltung wird ferner gebeten zu erläutern welche Maßnahmen noch ergriffen werden können um den Bau des Windrades auf der Landmarke Mottbruchhalde zu verhindern.

Eine Beschlussfassung behalten wir uns vor.


zurück zu Aktuelles  Anträge 2019   Themen


 

Ratsarbeit